Kritik an zweiter Stromtrasse durch das Emsland

 

Das Vorhaben, eine zweite Stromtrasse durch das Emsland zu bauen, sorgt für Kritik. Denn nach dem jetzigen Stand wären wieder dieselben Gemeinden von der Planung betroffen, auf deren Gebiet auch schon die 380-kV-Trasse gebaut werden soll.

Nachstehend die Verlinkung auf den Artikel von Tobias Böckermann in der Meppener Tagespost in der Ausgabe vom 21.03.2017 mit dem Bericht aus der Sitzung des Kreisentwicklungsausschusses.

Kritik an zweiter Stromtrasse durch das Emsland

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.