SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder sucht Gastfamilien für Austauschstipendiaten – Eine neue Kultur zu Hause erleben

 

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Dr. Daniela De Ridder sucht im Rahmen des Parlamentarischen-Partnerschaftsprogramms (PPP) Gastfamilien für 50 Stipendiaten in ihrem Wahlkreis. Das PPP wird vom Deutschen Bundestag sowie dem Kongress der USA getragen – De Ridder ist bereits als Patin engagiert und ermöglichte dem Nordhorner Stipendiaten Derk Schoolkate einen Aufenthalt in Kalifornien.

Ppp-stipendiat Derk Schoolkate Im Vergangenen Sommer Vor Seiner Abreise In Die Usa Und Dr.jpg
 

PPP-Stipendiat Derk Schoolkate im vergangenen Sommer vor seiner Abreise in die USA und Dr. Daniela De Ridder (Foto: Britta Hofmann)

„Das Parlamentarische-Partnerschaftsprogramm ist eine wunderbare Gelegenheit, um unsere transatlantischen Beziehungen ganz praktisch auszubauen und zu intensivieren. Wenn junge Menschen die Gelegenheit bekommen andere Länder kennenzulernen, haben beide Seiten einen großen Gewinn an Erfahrungen. Durch meine Unterstützung als Patin möchte ich nun in der Grafschaft und dem Emsland um Gastfamilien werben, damit auch wir zu Hause den Austausch stärken und mehr Vielfalt verwirklichen können“, erklärt Dr. Daniela De Ridder, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Mittelems.

 

 

Seit 1983 vermittelt das PPP Stipendiaten aus den USA und Deutschland für einen einjährigen Austausch. Die Gastfamilien müssen den Stipendiaten keinen besonderen Luxus bieten, sondern sie für ein Jahr wie ein Familienmitglied in ihrer Mitte aufnehmen. Im Gegenzug werden etwa 360 Stipendiaten aus Deutschland in die USA reisen, um dort ein Jahr Erfahrungen zu sammeln und die dortigen Schulen zu besuchen. Das Programm wird unter anderem von der Austauschorganisation „Youth for Understanding“ (YFU) durchgeführt. Der gemeinnützige Verein betreut neben den 50 amerikanischen Stipendiaten auch rund 500 weitere Austauschschüler aus aller Welt, die im Sommer für ein Jahr nach Deutschland kommen.

„Ich bin sicher, dass wir Familien finden werden, damit wir die Grafschaft und das Emsland auch in Übersee bekannter und attraktiver machen können. Das PPP ist eine ideale Gelegenheit für die lebenswerten Regionen zu werben. Ich bedanke mich bei allen bislang engagierten Stipendiatinnen und Stipendiaten und auch bei den Gastfamilien hier und in den USA, die den Austausch ermöglicht haben und auch zukünftig unterstützen werden“, bekräftigt De Ridder.

Wer einen Austauschschüler bei sich aufnehmen möchte, kann sich bei YFU melden unter Telefon 040 / 227 002-0 oder per E-Mail an gastfamilien@yfu.de.

Weitere Informationen im Internet: www.bundestag.de/ppp und www.yfu.de.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.